Dez 302010
 

FRANKFURT (Dow Jones) – Der deutsche Aktienmarkt ist am letzten Handelstag des Jahres mit einer kaum veränderten Tendenz in den Handel gestartet. „Die Kursausschläge halten sich im Rahmen“, so ein Händler. Keiner der 30 DAX-Werte notiert mit einem Ausschlag von über einem Prozent. Der DAX verliert gegen 9.50 Uhr 0,2% oder 14 Punkte auf 6.981. Am letzten Handelstag des Jahres 2010 enden der Xetra- und Präsenz-Handel bereits um 14.00 Uhr.

Die Nachrichtenlage ist erneut sehr dünn. Aus den USA stehen am Nachmittag einige Konjunkturdaten auf der Agenda. Zu diesem Zeitpunkt hat der deutsche Aktienmarkt allerdings bereits seine Bücher für dieses Jahr geschlossen.

Zu den Gewinnern des frühen Geschäftes zählt die Aktie von K+S, die um 0,7% zulegt. Im Handel wird auf die Kursgewinne bei den Wettbewerbern Potash und Mosaic verwiesen. Nach dem Kursgewinn am Vortag kommt es bei Deutsche Telekom zu Gewinnmitnahmen, die Aktie verliert 0,6% auf 9,64 EUR.

Auch SAP tendieren etwas leichter und verlieren 0,4% auf 38,25 EUR. Als Grund wird im Handel genannt, dass Klaus Tschira, einer der SAP-Gründer, seine Beteiligung von 8,4% derzeit nicht verkaufen will. „Das lässt ein wenig Übernahmefantasie aus der Aktie weichen“, sagt ein Händler. Nach den Schwierigkeiten mit Oracle war zuletzt unter Anlegern verstärkt darüber spekuliert worden, dass SAP zu einem Übernahmekandidat werden könnte.

Bei einigen Werten der zweiten und dritten Reihe könnte es noch zu so genanntem „Window-Dressing“ kommen, wenn also Investoren versuchen, zum Jahresultimo durch Käufe die Kurse von Aktien aus ihren Portfolios aufzuhübschen. Das sehr dünne Handelsvolumen unterstütze größere Kursausschläge bei geringem Ordervolumen, betonen Teilnehmer.

Der MDAX notiert 0,2% leichter bei 10.094 Punkten. Größter Verlierer ist die Aktie von ProSieben (-2,7% auf 22,38 EUR), die auf Jahressicht allerdings mit +178% den absoluten Gewinner im Index stellt. Im TecDAX geben Singulus nach den Kursgewinnen der letzten Tage um 1,4% auf 4,50 EUR nach.

DJG/thl/mpt/gos

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.

Sorry, the comment form is closed at this time.