Dez 292010
 

NEW YORK (Dow Jones)–Die US-Börsen haben am Mittwoch gut behauptet geschlossen, wobei in der letzten halben Stunde ein größerer Teil der Gewinne wieder abgegeben wurde.
In den Schlussminuten habe es in dem dünnen Handel offenbar an Kaufaufträgen gemangelt, sagten Teilnehmer. Aktien seien im Dezember gut gelaufen, so dass Gewinnmitnahmen keine große Überraschung seien.

Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) gewann schließlich noch 0,1% oder 10 Punkte auf 11.585. Der S&P-500 stieg um 0,1% oder 1 Punkt auf 1.260. Der Nasdaq-Composite legte um 0,2% bzw 4 Punkte auf 2.667 zu. Das Umsatzvolumen war mit 0,52 (Dienstag: 0,56) Mrd Aktien abermals sehr dünn. Kursgewinne verzeichneten 1.922 Titel, während 1.091 Verlierer gezählt wurden und 93 Werte unverändert schlossen.

Die Indizes folgten mit ihren leichten Aufschlägen den Gewinnen an den europäischen und asiatischen Börsen. Außerdem profitierten sie von dem schwächelnden Dollar, der die Gewinne des Vortags zum Euro wieder abgab, wie Händler sagten. Zudem habe man die letzte Handelswoche mit Gewinnen beschließen wollen, meinte ein Teilnehmer. In diesem Jahr hat der Dow bisher rund 11% gewonnen, während der S&P-500 um 13% und der Nasdaq sogar um 17% zugelegt haben.

Gestützt wurde der Markt von den festen Energiewerten. Hier kletterten Chevron um 0,2% auf 91,37 USD, Halliburton gewannen 2,7% auf 40,69 USD, und Schlumberger 1,7% auf 83,63 USD. Zu den gesuchten Werten im Dow gehörten Disney und McDonald’s, die 0,6% bzw 0,7% zulegten.

Ansonsten gab es nur wenige Nachrichten vornehmlich zu kleineren Werten. BJ’s Wholesale rückten um 7% auf 47,62 USD vor. Die „New York Post“ hat berichtet, die Private-Equity-Gesellschaft Leonard Green & Partners sei weiterhin an einem Kauf des Unternehmens interessiert und könnte dazu auch eine feindliche Übernahme in Gang setzen.

Imperial Sugar verloren dagegen 6,1% auf 13,07 USD. Das Unternehmen hat im vierten Quartal eine Ausweitung des Verlusts verzeichnet und begründete dies mit höheren Rohstoffpreisen für Zucker. GenVec stiegen um 5,5% auf 0,58 USD. Das Unternehmen will mit Sanofi-Aventis zur Vermarktung eines Impfstoffes gegen die Maul- und Klauenseuche zusammenarbeiten.

Sears Holding steigerten sich um 6,4% auf 74,49 USD, nachdem berichtet wurde, dass die Muttergesellschaft von Sears und Kmart in das Geschäft zum Herunterladen von Filmen einsteigen will. Die Titel des Sears-Partners Sonic Solutions legten um 1,2% auf 15,02 USD zu.

DJG/DJN/raz

(END) Dow Jones Newswires

December 29, 2010 16:31 ET (21:31 GMT)

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.

Sorry, the comment form is closed at this time.