Dez 292010
 

FRANKFURT (Dow Jones)–Nach der Nullnummer des Vortags zieht der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmorgen etwas an. Ordentliche Vorgaben aus Asien hieven den DAX im frühen Geschäft dabei zwar zeitweilig über 7.000 Punkte, für einen abermaligen nachhaltigen Sprung über die psychologisch wichtige Marke reicht der Schwung aber noch nicht. (Foto: Dt. Börse)
Gegen 9.51 Uhr legt der Leitindex um 0,3% oder 24 auf 6.998 Punkte zu. In der zweiten Reihe rückt der MDAX um 0,3% oder 33 auf 10.113 Punkte vor. Der TecDAX steigt um 0,1% oder einen auf 850 Punkte.

Unter dem Strich sei das Geschäft weiter von einer dünnen Nachrichtenlage und spärlichen Umsätzen gekennzeichnet, heißt es im Handel. Auch die Agenda der Konjunkturdaten verspricht keine Abhilfe von der Lethargie eines typischen Jahresendgeschäfts. Angekündigt sind lediglich makroökonomische Kennziffern aus der bestenfalls zweiten Reihe.

Getragen werden die Kursgewinne im DAX unter anderem von einer leichten Erholung der Automobilwerte. Während der beiden vorangegangenen Handelstage litten sie unter der Sorge um sich verschlechternde Absatzchancen in China. Nun erholen sich VW um 0,5% auf 121,85 EUR, für BMW geht es um 0,4% auf 58,50 EUR nach oben.

Tagesgewinner sind bislang BASF, die um 0,8% auf 61,07 EUR zulegen. Am anderen Ende des Kurszettels finden sich vorwiegend als defensiv geltende Aktien. FMC geben um 0,3% auf 43,52 EUR nach, Henkel verbilligen sich um 0,5% auf 46,68 EUR und haben bislang damit die „rote Laterne“ im Leitindex inne.

Im MDAX geht es für Tognum um 0,3% auf 19,90 EUR nach unten. Der Motorenhersteller gibt sein Engagement bei Brennstoffzellen zur stationären Energieerzeugung auf und verbucht deshalb Sonderaufwendungen von 60 Mio EUR. Auf die Ergebnisprognosen 2010 und 2011 soll der Schritt aber keine Auswirkungen haben.

Roth & Rau fallen im TecDAX um weitere 1,2% auf 12,10 EUR zurück. Auf dem Kurs der Aktien des Ausrüsters der Photovoltaikindustrie lastet weiter die Gewinnwarnung vom Vortag. Singulus ziehen hingegen um 4,4% auf 4,34 EUR an. Auch hier trägt eine Nachricht über den Tag hinaus. Zu Wochenbeginn erklärte der Vorstandsvorsitzende Stefan Rinck, der Maschinenbauer strebe für 2011 einen operativen Gewinn an.

DJG/jej/gos/voi

Sorry, the comment form is closed at this time.