Dez 272010
 

NEW YORK (dpa-AFX) – Die wichtigsten US-Aktienindizes haben den Handelstag
am Montag nach dem verlängerten Weihnachtswochenende kaum verändert beendet. Das
Geschäft sei wegen des Wintersturms im Nordosten der USA noch dünner gewesen als
zu der Zeit zwischen den Jahren ohnehin, sagten Händler. Zudem seien keine
marktbewegenden Meldungen aus Unternehmen oder Konjunktur veröffentlicht worden.
Zum Handelsstart hatten Gewinnmitnahmen nach der Entscheidung der chinesischen
Notenbank vom Wochenende, die Geldpolitik erneut zu straffen, etwas auf die
Stimmung gedrückt.

Der Dow Jones Industrial sank um 0,16 Prozent auf 11.555,03
Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,06 Prozent auf
1.257,54 Punkte. An der Nasdaq stieg der Composite-Index um 0,06
Prozent auf 2.667,27 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gab um 0,02
Prozent auf 2.229,86 Punkte nach.

Cisco Systems waren nach einem Bericht im
Anlegermagazin “Barron’s” mit einem Aufschlag von 2,39 Prozent auf 20,16
US-Dollar bester Wert im NASDAQ 100. Die Titel des Technologiekonzerns sind laut
der aktuellen Ausgabe unterbewertet. Investoren beurteilten die Aussichten des
Unternehmens “zu skeptisch”, hieß es./he/tw

Sorry, the comment form is closed at this time.