Dez 202010
 

dpa-AFX: VERMISCHTES: 3sat gibt ‚3satbörse‘ auf – neue Programme 2011
BERLIN (dpa-AFX) – Der TV-Sender 3sat gibt im März 2011 nach 22 Jahren
seine Finanz- und Wirtschaftssendung ‚3satbörse‘ auf. Das teilte der
Gemeinschaftssender von ARD, ZDF, SRG (Schweiz) und ORF (Österreich) am Montag
mit. Vom 4. März 2011 um 21.30 Uhr an wird das neue Wirtschaftsmagazin ‚makro‘
den Sendeplatz der ‚3satbörse‘ übernehmen.

Die Finanzsendung wurde am 3. Februar 1989 erstmals gesendet
und zuletzt von Eva Schmidt moderiert. Mehr als 1000 Ausgaben wurden gezeigt.
Als Begründung für die Änderung gab 3sat-Koordinator Daniel Fiedler eine
Neuausrichtung an: ‚weg von der reinen Börsenberichterstattung zu einer
breiteren Wirtschaftsberichterstattung‘. Deswegen erfolge ein ‚Relaunch‘ mit
neuem Namen und neuer Dekoration.

Moderatorin Schmidt wird am 4. März auch die neue Sendung
‚makro‘ übernehmen. Im neuen 30-minütigen Wirtschaftsmagazin geht es laut 3sat
um die Zusammenhänge von Ökonomie und Gesellschaft. ‚Wir nehmen die Zuschauer
mit in den Wirtschaftsdschungel‘, sagte Schmidt. ‚Denn Wirtschaft geht uns alle
an.‘ Das Magazin wechselt alle 14 Tage mit einer ‚makro‘-Dokumentation.

Fiedler sagte weiter, dass Moderatorin und
Reporterin Katrin Bauerfeind (28) voraussichtlich im Frühjahr alle 14 Tage statt
einmal monatlich mit ihrer eigenen Sendung (‚Bauerfeind‘) im Programm auftauchen
werde. Weiter zusammenarbeiten wird 3sat auch mit dem Komiker Olaf Schubert (‚Es
wird weiter unverstrunzt geöchelt‘) – vier neue Folgen von ‚Olaf TV‘ werden produziert.

Als weiteren Höhepunkt kündigte 3sat für das kommende Jahr
eine Themenwoche ‚Kuba‘ an, die am 9. Januar beginnt. Zum 90. Geburtstag der
Krimi-Autorin Patricia Highsmith zeigt 3sat ab 18. Januar vier
Roman-Verfilmungen. Die Reihe startet mit dem Spielfilm ‚Der Schrei der Eule‘
von Claude Chabrol um 20.15 Uhr.

Im Februar heißt es bei 3sat ‚Oh, St. Pauli!‘. Der Thementag am 6.
Februar führt die 3sat-Zuschauer ab 6.10 Uhr morgens durch den bekanntesten
Stadtteil Hamburgs. Geschichten vom Kiez, von der lebendigen Kultur und dem
Fußball werden erzählt. Durch den Tag führt St. Paulis Szene-Star und
Deutschlands bekannteste Drag-Queen Olivia Jones.

Die 61. Berlinale steht ab 10. Februar für zehn Tage im Mittelpunkt
der internationalen Filmwelt. Live zu sehen sind die Eröffnungsgala und die
Verleihung der Bären. Der diesjährigen Jury- Präsidentin Isabella Rossellini
widmet 3sat drei Filme: den Spielfilm ‚The Saddest Music in the World‘ (9.
Februar, 22.25 Uhr), den Dokumentarfilm ‚Isabella Rossellini: Aus dem Leben
eines Schmetterlings‘ (10. Februar, 21.00 Uhr) sowie den Thriller ‚… und der
Himmel steht still‘ (Donnerstag, 10. Februar, 22.00 Uhr).

Im April folgt die philosophische Themenwoche ‚Von den letzten
Dingen‘. Im Mai widmet 3sat dem Komponisten Gustav Mahler eine Themenwoche mit
Spielfilmen und einer neuen Dokumentation. Ende Mai steht Europa im Fokus: Eine
Woche lang heißt es dann ‚Viva Europa‘./cr/DP/tw

ots-Personalie

Sorry, the comment form is closed at this time.